Weinheim: Zweiter Platz in Berlin für Jungredakteure der „Schiffsschraube“

Von Philipp Weber Weinheim. In der Ecke blubbert die Kaffeemaschine. Die Fenster sind weit geöffnet. Die 16 Redakteure sitzen im Halbkreis beisammen. Sitzungsleiter Cornelius Baumann ergreift das Wort. Willkommen – in der Redaktionskonferenz der Schiffsschraube, der Schülerzeitung am Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG).

Weinheim: Zweiter Platz in Berlin für Jungredakteure der „Schiffsschraube“
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.